ein instagram-post

Wie poste ich ein Bild auf Instagram // Aleynas Praktikum


Wusstest du eigentlich, wie aufwendig es ist ein gutes Instagram-Bild zu posten? Und was man alles beachten muss, damit es die richtigen Menschen erreicht und wirklich anspricht? Nein? Ich auch nicht - bis zu meinem Praktikum bei Kathrin. Was ich darüber gelernt habe, erfährst du in diesem Blogbeitrag: 


Zielgruppe

Damit ich weiß, wen ich mit dem Post ansprechen soll, muss ich erst einmal herausfinden, wer zum Kundenstamm von kathrinfotografiert gehört. Also habe ich zuerst die Zielgruppe definiert: Zur Zielgruppe gehören Paare und junge Familien aus NRW, hauptsächlich aus dem Bergischen Land. Sie sind zwischen 20 und 35 Jahre alt, leben in einer festen Partnerschaft mit Tendenz zum Heiraten und Kinderkriegen ;) haben ein geregeltes Einkommen und ziehen gerade in Eigentum oder planen es.

Werbekanal

Anschließend musste ich mir überlegen, wie ich diese Zielgruppe erreichen kann. Neben ein paar anderen Werbekanälen, macht Instagram Sinn ;)


Fotoverwendung

Wenn Fotos von Shootings öffentlich werden sollen, auf denen deutlich Menschen zu erkennen sind, braucht man selbstverständlich die Einverständniserklärung dieser Personen bzw. Der Erziehungsberechtigten. Dies wird schriftlich festgehalten. In meinem Praktikum habe ich einiger dieser Formulare eingescannt und sortiert, so finden wir nun schnell herausfinden, welche Fotos für was verwendet werden dürfen.


Bildbearbeitung

Sobald die Einwilligung zur Nutzung der Aufnahmen vorliegt, suchen wir die schönsten und passendsten Fotos zum Posten im Instagram-Feed heraus. 

Die meisten guten Bilder, die wir tagtäglich auf Instagram oder anderen Social-Media-Plattformen sehen, sind bearbeitet. Wenn auch die Fotos von Kathrin meistens sehr natürlich sind, wird trotzdem die Helligkeit angepasst, der Kontrast und Schärfe verstärkt, die Farbigkeit korrigiert, der Ausschnitt gesetzt und natürlich Pickel, Kratzer und Rotznasen entfernt - Falten nicht! Und manche Fotos erhalten noch eine besondere Bearbeitung, die zur Stimmung passt.


Hashtags

Damit der Post von der richtigen Zielgruppe gefunden wird, haben wir uns intensiv auf die Suche nach geeigneten Hashtags gemacht. Es gibt ein paar allgemeine Hashtags, die unter jedes Foto gehören, wie zum Beispiel #kathrinfotografiert, #natürlichefotografie und #fotografie. Aber auch viele, die zu bestimmten Shootings, Jahreszeiten oder Tagen passen.


Ach, und noch etwas, das ich aus meinem Praktikum mitgenommen habe: in der Regel ist die Zielgruppe abends online, es macht Sinn, auch dann seine Fotos zu posten.


Wie du siehst steckt sehr viel Arbeit in jedem Instagram-Post und es ist sehr viel zu beachten, wenn man nicht einfach wahllos etwas hochladen möchte. Mehr als ich mir vor meinem Praktikum hätte vorstellen können.


Foto: Aleyna S.

© 2020  |  Kathrin Mauksch