Ablauf eines Fotoshootings

Du hast demnächst vor, dich und deine Lieblingsmenschen auf Bilder festhalten zu lassen? Vielleicht fragst du dich, was bei einem Fotoshooting auf dich zu kommt, bist etwas verunsichert und überlegst, ob du dich irgendwie vorbereiten kannst.
 

Ich möchte dir in diesem Beitrag das wichtigste erzählen. Gehe dabei natürlich von meinem Vorgehen als Fotografin aus; andere Fotograf*innen gehen da vielleicht etwas anders vor ;)
 

vorab

Du hast den Entschluss gefasst »Ja, ich möchte Erinnerungen an eine besondere Zeit haben« - egal ob Babybauch, Familienzuwachs, Geburtstag oder einfach so. Vielleicht hast du dich bei Freund*innen umgehört, ob sie jemanden empfehlen können oder stöberst selber auf Google und Instagram. Folge denen, die dir vom Stil gefallen! Es ist nicht nur nett, sondern so erfährst du vielleicht auch von Aktionen oder besonderen Shootings. Schau dich aber natürlich auch auf den jeweiligen Webseiten um. Gefällt dir was du siehst und liest?

Ganz wichtig: Bei der Wahl der richtigen Fotografin bzw. des richtigen Fotografen sollte nicht nur der Preis stimmen - sondern dir sollte die Bildsprache gefallen!!!
 

Sobald du dich für jemanden entschieden hast und weißt, welche Art von Fotoshooting es werden soll, nimmst du Kontakt auf. 

Mich kontaktierst du am besten über das jeweilige Formular, damit habe ich erstmal alle wichtigen Informationen, die ich brauche, um dir einen Termin anbieten zu können. Natürlich ist es noch viel schöner, wenn du direkt mehr schreibst, euch und eure Idee vorstellst, vielleicht auch erwähnst, wie du auf mich aufmerksam geworden bist - ja, das interessiert uns Fotograf*innen ;)

Grundsätzlich probiere ich innerhalb von zwei Tagen zu antworten - manchmal dauert es leider auch etwas länger. Bitte check zwischendurch auch deinen Spam-Ordner. Blöderweise landen meine Mails auch immer mal wieder darin.

Wenn mir keine Eckdaten fehlen, schreibe ich dir direkt Terminvorschläge. Meistens finden die Shootings am Sonntag statt, da du und deine Liebsten da mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht arbeiten müssen. Shootings mit Neugeborenen finden in der Regel vormittags unter der Woche statt. Sobald wir einen passenden Termin gefunden haben, trage ich diesen fest in meinen Kalender ein und du bekommst eine kleine pdf-Datei mit Tipps und Infos rund um das Shooting.
 

Ich biete keinen Telefonservice an. Unteranderem damit keine Missverständisse aufkommen und wir beide alles noch einmal nachverfolgen können, werden alle Vereinbarungen schriftlich per Mail getroffen.

 
 

kurz vorher

Was anziehen? Was mitnehmen? Wann bezahlen? Was ist bei schlechtem Wetter?

Schau doch mal in die kleine pdf-Datei, die du bei Terminvereinbarung erhalten hast, da findest du die Antworten auf diese ganzen Fragen ;) 

 

währenddessen

Wir treffen uns an eurem Wunschort und legen dann auch direkt los. Es ist ganz normal, dass du vielleicht erstmal ein paar Minuten brauchst, um etwas »lockerer« zu werden. 

Aber: Sei einfach du selbst, interagier mit deinen Liebsten, vergiss die Kamera. Natürlich gebe ich dir auch zwischendurch Anweisungen, wenn du unsicher bist, was du »tun« sollst. Aber alles, was du tust, sollte sich gut und natürlich anfühlen. Wenn du beispielsweise merkst »oh, so umarme ich aber eigentlich nicht, das ist unbequem«, dann sieht man das auch auf den Bildern - änder die Position, wie es für dich richtig ist. 

Wenn du Motivwünsche hast, kannst du mir diese natürlich vorher oder während des Shootings zeigen und wir schauen, ob diese mit den gegebenen Umständen realisierbar sind.

 

nachher

In der Regel erhälst du das Päckchen mit den Fotos nach etwa drei Wochen. Je nach Auftragslage und aus anderen Gründen, kann es auch schon mal länger dauern - aber ich versichere dir, ich beeile mich!

Bitte sieh davon ab, zwischendurch nachzufragen, wann die Bilder ankommen. Ich weiß, du bist bestimmt ganz neugierig und freust dich schon darauf, aber du kannst dir vielleicht auch vorstellen, wie viel Zeit es kostet, wenn ich jeder Familie zusätzlich noch immer ein Update zum Stand der Bearbeitung geben muss.

Warum ich nicht einfach einen Download-Link verschicke, obwohl du dann die Fotos früher erhalten würdest, kannst du hier noch einmal nachlesen.
 

Wenn dich das Päckchen dann erreicht hat, hast du hoffentlich viel Freude beim Auspacken und Anschauen der Fotos ♥︎
 
 

und dann

Für andere – und natürlich auch mich – ist es immer wieder interessant zu sehen, wie es »hinter« einem Shooting aussieht, was sich im Päckchen befindet oder was später mit den Fotos passiert. Wenn du vielleicht »Making-Of-Bilder« vom Shooting gemacht hast, Fotos während des Auspackens oder wie die Aufnahmen in eurem Zuhause integriert sind, pack sie gerne in deine Instagram-Story oder postet sie in deinem Feed und lass andere daran teilhaben.

--> @kathrinfotografiert nicht vergessen ;)

Gerne kannst du mir diese auch zuschicken. Natürlich nur solche, bei denen du einverstanden bist, dass diese online gezeigt werden. Ich freue mich und bin sehr dankbar, wenn du mich dabei unterstützt :)

 

Alles klar? Wenn doch noch Fragen sind, einfach fragen. Vielleicht sehen wir uns dann ja bald. Ich würd mich freuen.



Foto: Melanie Völl - Danke! 
worüber ich bereits geschrieben habe:

MEHR BILDER. MEHR INFOS. MEHR AKTUELLES. FOLGE MIR AUF FACEBOOK UND INSTAGRAM!

© 2019  |  Kathrin Mauksch